• Vorschulprojekt

Beim Vorschul-Projekt des Fördervereins dreht sich alles um die neuen Schüler und Schülerinnen der Mariengrundschule. Alle Kinder, die im Sommer des jeweiligen Jahres eingeschult werden, haben in der Zeit von den Osterferien bis zu den Sommerferien die Gelegenheit einmal wöchentlich für eine Stunde die Schule zu besuchen.

In dieser Unterrichtsstunde lernen die "Vorschulkinder" ihre künftigen Mitschüler/innen, einen Klassenraum und alle wichtigen Wege in ihrer neuen Schule kennen. Außerdem werden sie mit dem Buchstabenufo des Lehrwerks "Karibu" vertraut gemacht. Dies ist die Vorstufe zum "Karibu"-Schulbuch der 1. Klasse, mit dem die Kinder Lesen und Schreiben lernen.

Das Projekt wird von Barbara Oymanns, Dipl. Sozialpädagogin, durchgeführt und vom Förderverein finanziert.